Nachdem nun alle Teile fertig lackiert waren, baute ich den Truck endgültig zusammen.

Im Sleeper laufen alle Kabel der Elektrik zusammen. Diese wurden nun Draht für Draht an die richtige Stelle gebracht.Dort befindet sich auch der 12V Akku.
Motorsound und Truckfanfare sind Bausätze vom Elektronikversand Conrad. Den Motor,einen Lüftermotor Ford Fiesta, treibt ein LRP “Truck digital” Fahrregler an. Licht und Lampe werden durch eine GEWU MVT-07 Anlage zum leuchten gebracht.

Die ganze Elektronik wird durch eine auf 2,4GHz umgebaute Graupner MC-19 Fernbedienung mit Nauticmodul nebst Empfänger angesteuert.

Nach mehrmaligen Tests aller Komponenten sollte es nun zur ersten Probefahrt kommen. Ich hob den Truck,der nun ca.20-25kg wog, vom Montageständer und stellte diesen auf den Gartenweg. Truck und Fernbedienung eingeschaltet und los ging es. Leider nur zwei Meter weit. Dann war erstmal schluß und Fehlersuche angesagt.

Als Fehler stellte sich eine lockere Madenschraube an einem Kardangelenk heraus. So fuhr ich dann einige Runden im Garten und zur Fotosession auf die Terasse. Siehe Bilder!

So war der Bau meines 1.Trucks nach ca.2 Jahren Bauzeit abgeschlossen.Aber etwas zum ziehen brauchte er ja auch noch! Dazu mehr im nächsten Thema.

Ein Kommentar zu “Mein 1.Truck – Endmontage + Elektrik + 1.Probefahrt”

  1. Olaf sagt:

    Tolles Hobby, wirklich was für große Jungs!!!

Hinterlasse eine Antwort